Gerontotechnik Erleichterungen für ältere Menschen

Gerontotechnik beschäftigt sich mit der Entwicklung seniorenfreundlicher Produkte. Dabei handelt es sich keineswegs um seniorenspezifische Gegenstände, sondern vielmehr um Produkte für jede Generation. Dabei werden Produkte für alle Lebensbereiche konzipiert, von sanitären Anlagen bis hin zur Gabel.

Die Wohnung hat besonders im Alter eine zentrale Bedeutung. Denn Untersuchungen zeigen, dass Senioren im Durchschnitt nur etwa drei Stunden außerhalb ihrer eigenen vier Wände verbringen. Der Anteil der Senioren in Deutschland nimmt auf Grund der steigenden Lebenserwartung zu: Im Jahr 2030 wird jeder Dritte älter als 60 Jahre sein. Wohnentscheidungen hingegen wurden (und werden) meist im jüngeren und mittleren Lebensalter getroffen. Mit der Folge, dass der vorhandene Wohnraum oft nicht auf die Anforderungen des Wohnens im Alter vorbereitet ist.

Daher sollte man bereits in mittleren Lebensjahren bei Wohnungs-Renovierungen und -Veränderungen vor Augen haben: Die Wohnung im Alter muss nicht nur gemütlich, sondern auch sicher und komfortabel sein. Dabei zeigt oftmals schon der Einsatz kleiner technischer Mittel große Wirkung.

Getreu dem Motto: „Wer für die Jugend konstruiert, schließt das Alter aus. Wer für das Alter konstruiert, schließt die Jugend ein.“

Einsatzbereiche

  • Behinderten- und Pflegeheime
  • Altenheime
  • Wohneinrichtungen für Pflegebedürftige
img