Gasheizung Durch geringere CO2- Emissionen sehr umweltschonend

Bei der Verbrennung von Erdgas oder Flüssiggas wird sehr wenig Kohlendioxid ausgestoßen, da sich im Gas nur ein geringer Anteil an Kohlenstoff befindet.

Ein direkter Gasanschluss durch die jeweiligen Stadtwerke spart den Lagerraum für den Brennstoff.

Die neueste Brennwerttechnologie kann Wirkungsgrade von bis zu 120% realisieren, da Gas einen sehr niedrigen Taupunkt im Abgas bildet und damit den enthaltenen Wasserdampf kondensieren lässt.

Im Vergleich zu alten Anlagen kann mit modernen Kesseln und der Umbau der Anlage bis zu 40% Energie und bis zu 50% Schadstoffausstoß eingespart werden.

Moderne Geräte passen die Leistung modulierend an die jeweiligen Anforderungen an, wie Außentemperaturen oder Raumtemperaturen.

Der Austausch einer alten Ölheizung wird staatlich durch den Bund und den Freistaat gefördert. Zusätzlich können Zuschüsse und günstige Kredite über die KFW Bank für die energetische Sanierung beantragt werden.

 

 

img